Kreissportbund Unstrut-Hainich
Kreissportbund Unstrut-Hainich

Newsarchiv 2017

Gelder zur Integrationsarbeit auch für 2017 freigegeben

Wie in den vergangenen Jahren hat der Landessportbund erneut eine Summe in Höhe von 90.000 € vom Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport erhalten, welche zweckgebunden zur weiteren Integration von Menschen mit Migrationshintergrund in den Sport ausgeschüttet wurde. Dieses Geld stellte der LSB kürzlich anteilmäßig allen Kreissportbünden bereit, so dass auch dieses Jahr wieder die Mitgliedsvereine davon profitieren können. Unser für die Integration zuständiger Mitarbeiter Markus Fromm (Tel.: 03601/428251) wird daher in den kommenden Wochen alle Vereine kontaktieren, die sich bereits im vergangenen Jahr zur Aufnahme von Flüchtlingen bereit erklärt haben bzw. seit Beginn dieses Jahres in Sachen Integration aktiv sind. Er wird Unterstützung geben bei der Antragstellung und die Formulare dem Vorstand des KSB vorlegen, welcher im August entscheiden wird, in welcher Höhe die beantragenden Vereine je nach Anzahl der Geflüchteten bzw. Häufigkeit der Angebote mit den jeweiligen Zuwendungen bedacht werden. Förderfähig sind Ausgaben in folgenden Bereichen: Honorare für ehrenamtliche Übungsleiter, Sportgeräte, Sportbekleidung, Fahrtkosten der TN von der Unterkunft zur Trainingsstätte, Mieten/Gebühren zur Nutzung der Sportstätten, Integrationsmaßnahmen mit sportlichem, erlebnisorientiertem und Bildungscharakter. Aktuell sind es im Bereich des KSB Unstrut-Hainich 20 Vereine, die Integrationsarbeit leisten.

Antragsformulare Vereinsförderung

Erinnerung: Die Antragsunterlagen zur Vereinsförderung 2017 sind bis 30.06.2017 in der Geschäftsstelle einzureichen.

Kreisjugendspiele im Schach

Am Samstag den 20.05.2017 fanden sich 26 schachbegeisterte Kinder aus 13 Schulen zu einem Schachturnier in der Mensa des Evangelischen Schulzentrums Mühlhausen ein. Das Gelände des evangelischen Schulzentrums war ein hervorragender Spielort und bot einen schönen äußeren Rahmen für das Turnier.

Das Teilnehmerfeld wurde in 2 Gruppen eingeteilt. Die Auswertung erfolgt jedoch in 10 Kategorien, getrennt nach Alter und Geschlecht. Leider waren in der jüngsten Klasse, der unter 8 jährigen, dieses Jahr keine Teilnehmer erschienen. Daher umfasste die 1. Gruppe nur die Alters- kategorien unter 10 Jahre und unter 12 Jahre mit 8 Spielern. In der 2. Gruppe spielten 5 Mädchen und 13 Jungen in den Alterskategorien unter 14 Jahre, unter 16 Jahre und über 16 Jahre.

Gespielt wurden 7 Runden mit einer Bedenkzeit von 15 Minuten / je Spieler. Eine Partie konnte somit maximal bis zu 30 Minuten andauern. Der Beginn der 1. Runde war ca. 10:00 Uhr. Gegen 14:00 Uhr war dann die letzte Partie beendet. Das spricht für den Kampfgeist der herrschte, denn es wurde fast in jeder Runde bis zur „letzten Patrone“, sprich den letzten möglichen Zug, gekämpft in der Hoffnung auf eine überraschende Wendung. Auf Grund des schönen Wetters konnten die Pausen zwischen den Partien zur aktiven sportlichen Betätigung genutzt werden auf dem Bolzplatz des EVSZ.

 

Ergebnisse:

Altersklasse

Platz

Name

Vorname

Schule

u10w

1.

Thomalla

Reni

Sonnenhofschule Bad Langensalza

u10m

1.

Sugijanto

Tamino

Evangelische Grundschule

 

2.

Wolf

Fritz Ludwig

Grundschule Martini

u12w

1.

Kopka

Salomé

Oskar Gründler Gymnasium

u12m

1.

Neuhaus

Mauicio

Tilesius Gymnasium

 

2.

Schmidt

Florian

Grundschule Martini

 

3.

Reizel

Jermyn

Grundschule Gräfentonna

 

4.

Adler

Arne

Evangelische Grundschule

u14w

1.

Koch

Cheyenne

Petri Schule

 

2.

Bischoff

Lara

Regelschule Gräfentonna

u14m

1.

Weber

Tom

Salza Gymnasium

 

2.

Dawydow

Albert

Tilesius Gymnasium

 

3.

Wolf

Max Romeo

Gymnasium Großengottern

u16w

1.

Reizel

Jocelyne

Regelschule Gräfentonna

u16m

1.

Siegmund

Fabian

Regelschule Ammern

 

2.

Helbig

Lukas

Gymnasium Großengottern

 

3.

Lamm

Dennis

Petri Schule

 

4.

Lamm

Adrian

Petri Schule

 

5.

Buch

Maximilian

Regelschule Küllstedt

 

6.

Tietz

Lucas

Petri Schule

ü16w

1.

Winterberg

Johanna

Salza Gymnasium

 

2.

Bandarchi

Kimia

Tilesius Gymnasium

ü16m

1.

Verhufen

Hendrik

Salza Gymnasium

 

2.

Aholou

Jeremy

Petri Schule

 

3.

Keser

Jack

Petri Schule

 

4.

Hillmann

Claudius

Regelschule Ammern

 

Die Siegerehrung wurde vorgenommen von Frau Martina Dorenwendt, Beisitzende der Kreissportjugend, und dem Turnierleiter Rüdiger Schorch vom SV Ammern.

Am Ende des Tages bleibt nur zu sagen „Auf ein Neues im nächsten Jahr“ unter dem Motto der Schachspieler „Gens una sumus“ - Wir sind eine Familie.

 

- Rüdiger Schorch -

Landrat unterstützt Integration bei Läufen in Bad Langensalza und Mühlhausen

Der Drei-Türme-Lauf am 30.04.2017 in Bad Langensalza und der Röblinglauf am 5.5.2017 in Mühlhausen waren wieder volle Erfolge. Die Organisatoren des SV Empor Bad Langensalza und des Mühlhäuser Röblinglaufvereins konnten sich wie im letzten Jahr über ein großes Teilnehmerfeld freuen bzw. die Anzahl der Starter sogar erhöhen. Dies gelang unter anderem auch durch die Meldung von Sportlern, welche nach ihrer Flucht in den jeweiligen Städten eine neue Heimat gefunden haben. Beim Drei-Türme-Lauf waren es 10 Geflüchtete, darunter auch einige Jungen und Mädchen, die beim Jedermannslauf über 3,5km am Start waren und sich der sportlichen Herausforderung stellten. Die Botschaft wurde deutlich: Sport verbindet und beim gemeinsamen Wetteifern spielen mögliche Vorurteile gegenüber Migranten keine Rolle. Ein Wunsch, der gern in der gesamten Gesellschaft so aufgenommen werden soll. Dies zeigte sich auch beim Mühlhäuser Röblinglauf, der in seiner 13. Auflage 4.000 Laufbegeisterte anzog. Unter den Startern der Schülerläufe waren ebenfalls etliche Kinder und Jugendliche aus Flüchtlingsfamilien, die Berufsschule Johann-August-Röbling aus Görmar hatte sogar eine Gruppe Sprachschüler gemeldet, welche als Team „Orientexpress“ antraten. Beim Einzellauf konnte der Integrationsbeauftragte des Kreissportbundes Markus Fromm eine Gruppe eritreischer Läufer melden, die sich während der 60-minütigen Laufzeit in den vorderen Plätzen einfanden. Außerdem starteten einige Sportler vom Box-Club Mühlhausen, welche von Trainer Uwe Bellstedt betreut wurden. Aus ihren Reihen erreichte Amir Halisada den 1. Platz in seiner Altersklasse.  Wie beim Lauf in Bad Langensalza hatte sich unser Landrat Harald Zanker bereit erklärt, die Startgebühren für die Geflüchteten zu übernehmen. An dieser Stelle geht ein herzlicher Dank an Herrn Zanker für die weitere Unterstützung der Integration in unserem Landkreis. Aktuell sind es ca. 200 Geflüchtete, die in den ersten Monaten des Jahres Sportangebote im Unstrut-Hainich Kreis wahrgenommen haben. Auf Initiative von Markus Fromm, der regionalen Fachkraft im Programm „Integration durch Sport“, konnten im letzten halben Jahr 12 weitere Vereine gewonnen werden, welche sich für die Einbeziehung Geflüchteter engagieren. Zudem konnte die Zusammenarbeit mit den Vereinen, welche bereits im letzten Jahr durch Gelder des Landessportbundes bzw. des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport unterstützt wurden, intensiviert werden. Alle Fragen, Anliegen oder Ideen von Vereinen, freien Trägern und Ehrenamtlichen zur Integration im Sport sind bitte weiterhin an Markus Fromm zu richten (Tel.: 03601/428251, E-Mail: integration@ksb-unstrut-hainich.de).

Aktive Sportler*innen zum 12. Sportfest für ältere Bürger

Zum 12. Sportfest des Unstrut-Hainich Kreises für ältere Bürger konnten wir am vergangenen Samstag (01.04.2017) über 80 Teilnehmer und fleißige Helfer in der Salzahalle und benachbarten Stadthalle in Bad Langensalza begrüßen. Mit Unterstützung des SV Empor Bad Langensalza e.V., der auch die Versorgung gewährleistete, und vielen ehrenamtlichen Helfern wurde eine tolle Veranstaltung auf die Beine gestellt. Der Spielmannzug der Stadt Bad Langensalza begleitete den Einmarsch aller Teilnehmer in die Salzahalle.  

Nach dem Seniorensportbeauftragten des KSB, Frank Meyer, begrüßte auch der Bürgermeister der Stadt Bad Langensalza, Bernhard Schönau, sowie der stellvertretende Landrat, Jörg Klupak und die Vorsitzende des KSB, Kerstin Wagner-Hohage die Sportler*innen. Nach einer kurzen Einweisung von Frank Meyer in den Stationsablauf leiteten die Sportlerinnen der Gymnastikgruppe SV Empor Bad Langensalza die gemeinsame Erwärmung.

Anschließend konnten die Teilnehmer ihre Stationen frei wählen: Fitnesstest, Bogenschießen, Deutsches Sportabzeichen, Schach oder Tischtennis – einfach mal Ausprobieren oder am Wettkampf teilnehmen – für jeden war etwas dabei.

In der Disziplin Fitnesstest stellten sich über 50 Teilnehmer*innen dem sportlichen Wettkampf: Aufrichten aus der Bauchlage, Zielwerfen, Rumpfheben, Koordinations- und Schlängellauf, Gewichte tragen, Armbeugen und Nordic Walking standen auf dem Programm. Auch das Massageangebot der angehenden Physiotherapeuten des IFBE Bildungszentrums Mühlhausen wurde von den Sportlern gerne genutzt – sei als zur Lockerung zwischendurch oder als wohl verdiente Entspannung nach den Wettkämpfen. Ebenso traf das Beratungsangebot der Firma Jüttner Orthopädie auf großes Interesse.

Dr. Peter Jonscher und Andreas Körner vom Polizeisportverein Mühlhausen boten vor den Auszeichnungen zwei Workshops zu den Themen „Selbstverteidigung im Alter“ und „Sturzprävention“ an – in lockerer Atmosphäre wurde auf Fragen eingegangen und Selbstvertrauen geschaffen. Die Tanzgruppe des DRK Bad Langensalza bot vor den Auszeichnungen eine unterhaltsame Darbietungen, die mit viel Applaus honoriert wurde.

Gemeinsam mit der Rosenkönigin ehrte Frank Meyer nicht nur die Sportler*innen sondern auch die Helfer und Übungsleiter, die zu einem abwechslungsreichen Sportfest beigetragen haben.

 

Die erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler im Fitnesstest:

              Platz 1                           Platz 2                         Platz 3

45-54     Meyer, Ulrike                  Hentschke, Birgit                            

55-59     Rademacher, Ramona    Barthel, Birgit               Kast, Isolde

                                              

              Platz 1                          Platz 1                      Platz 3

60-64     Wasserberg, Ingrid      Stöpel, Ortrun           Pollak, Siegrid

              Platz 3                          Platz 3

              Kupka, Christel             Gruneberg, Helga

                                              

              Platz 1                          Platz 2                  Platz 3

65-69     Reif, Gunhild                 Menzel, Marion       Ballnuweit, Gerlinde

 

70-74     Beier, Margitta              Koch, Heidrun       Sattler, Ilona

 

75-79     Platz 1                         Platz 1                    Platz 3

75-79     Friedrich, Christel        Brümmel, Elfriede    Böns, Ingrid

              Platz 3

              Zaganowski, Irmgard

 

ü 80       Platz 1                         Platz 2                     Platz 3

              Rurainsky, Susanna      Schäfer, Marianne

 

Männer   Platz 1                      Platz 2                  Platz 3

60-64     Kühn, Reiner             Pollak, Heinz          Meyer, Holger

65-69     Weise, Wolfgang            

70-74     Hebenstreit, Bruno                       

75-79     Rurainsky, Lothar

 

Die Wettkämpfe der Disziplin Schnellschach, organisiert von Michael Wegerich, wurden auch  als Nordthüringer Meisterschaften der Senioren gewertet. Hierbei setzten sich in spannenden Partien folgende Sportler durch:

Platz 1                         Platz 2                             Platz 3

Wegerich, Michael          Schorch, Rüdiger              Grabowski, Reiner

 

Die Tischtennisspieler wetteiferten an der Platte um die Podestplätze:

 

AK          Platz 1                     Platz 2                    Platz 3

60-64     Schulz, Reinhard       Kühn, Reiner            Pollak, Heinz

65-69     Hammer, Josef

75 - 79   Zeng, Hartwig

 

 

Wir möchten uns an dieser Stelle recht herzlich bei allen Sponsoren bedanken, ohne deren Unterstützung wir die Veranstaltung nicht hätten durchführen können:

der Sparkasse Unstrut-Hainich,

dem Landratsamt,

der Stadt Bad Langensalza.

Bestandserhebung abgeschlossen

Der Landessportbund Thüringen (LSB) verzeichnet erstmals seit sechs Jahren wieder mehr als 370.000 Mitgliedschaften in den Thüringer Sportvereinen. Das ist das Ergebnis der aktuellen Mitgliederbestandserhebung. Demnach sind aktuell exakt 370.579 Mitglieder in 3.424 Thüringer Sportvereinen registriert. Es ist der zweithöchste Wert an Mitgliedschaften seit der Gründung des Landessportbundes Thüringen im Jahr 1990. Details

 

Im Unstrut-Hainich-Kreis waren die Mitgliederzahlen im vergangenen Jahr leicht rückläufig, lediglich in der AK 50+ waren Zuwächse zu verzeichnen. 185 Vereine mit 16.826 Mitgliedern sind in unserem Kreissportbund organisiert. Wir können somit einen Organisationsgrad von 16,0% aufweisen.

Mitgliederentwicklung KSB UH 2014-2017
2017_Mitgliederentwicklung KSB UH.pdf
PDF-Dokument [34.4 KB]

Fortbildung "Steuern und Finanzen im Sportverein"

Am 07.04.2017 bietet wir eine Fortbildung zum Thema „Finanzen und Steuern im Sportverein“ an (Referent: Herr Karsten Krause). Die Veranstaltung im Sporthotel Mühlhausen, Kasseler Str.5 beginnt um 18:30 Uhr. Die Anmeldung erfolgt formlos in der Geschäftsstelle, per Mail oder telefonisch.

12. Sportfest für ältere Bürger

Am 01.April 2017 findet in der Salzahalle in Bad Langensalza das 12. Sportfest für ältere Bürger statt. Ab 45 Jahre kann man sich in den verschiedenen Altersklassen beim Fitnesstest, Kegeln, Tischtennis und Schach mit anderen Sportfreunden messen.

Es besteht auch die Möglichkeit, vor Ort 2 Diziplinen für das Deutsche Sportabzeichen abzulegen. Des Weiteren kann sich im Bogenschießen probieren und Workshops zu den Themen Selbstverteidigung und Fallübungen  besuchen. Alle Details findet ihr im Flyer:

Flyer Sportfest für ältere Bürger
Flyer_SSF_2017.pdf
PDF-Dokument [968.0 KB]

Sommerferien mit der Kreissportjugend

Die Kreissportjugend fährt in den Sommerferien wieder ins Ferienlager. Kinder von 6 bis 12 Jahren sind herzlich eingeladen. Details, Anmeldung

Einladung zum Meeting "Sport für alle"

Der LSB Thüringen lädt vom 31.03. bis 01.04.2017 zum Meeting Sport für alle in das Sporthotel Oberhof. Im Rahmen des Meetings möchte der LSB mit seinen Mitgliedsorganisationen in den jährlichen Erfahrungs- und Meinungsaustausch treten, interessierte Sportvereine sind herzlich willkommen. Details, Anmeldung

Flyer "Sport für alle"
17_Progr Meeting.pdf
PDF-Dokument [1.9 MB]

Thüringer Frauensporttag zeigt Vielfalt der Bewegungsangebote

Der Thüringer Frauensporttag am Samstag, dem 6. Mai 2017, (ab 10 Uhr) in der Landessportschule Bad Blankenburg lädt alle Mädchen und Frauen zum Zuschauen, Mitmachen, Informieren und zum Dabeibleiben ein. Die Sportvereine zeigen mit einem bunten Showprogramm die Vielfalt der Bewegungsangebote für Mädchen und Frauen und machen so Lust auf mehr. Über Schnupperangebote von Aerobic bis Wassergymnastik, Entspannung, Rückenschule und Lach-Yoga bieten die Vereine in 45- bzw. 90-minütigen Workshops verschiedene Sportarten zum Ausprobieren an. Die Teilnahmegebühr beträgt 25 Euro. Workshops, Verpflegung  sowie  Getränke sind im Preis inbegriffen. Übernachtungen müssen direkt in der Landessportschule angefragt werden. Die Teilnahme für Kinder ist kostenfrei, diese müssen bei der Anmeldung aber verbindlich angegeben werden.

Anmeldeschluss zum Thüringer Frauensporttag ist der 25. April 2017. Anmeldungen sind unter dem Link http://www.thueringen-sport.de/cgi-bin/lsb_details_fb.asp?ID=3421&DB=7 möglich.

Flyer
Thueringer_Frauensporttag_2017_Flyer.pdf
PDF-Dokument [2.0 MB]

Noch freie Plätze: Skifreizeit 2017

Die Sportjugend fährt wieder zum Skifrahren nach Tschechien - in den Winterferien 2017 geht es nach Vrchlabi in eines der beliebtesten Wintersportgebiete für Alpinfreaks und Snowboardfans. Ganz oben auf unserem Programm steht natürlich alles, was mit Schnee zutun hat.

Ski - und Snowboardanfänger haben die Möglichkeit, das "ABC" der Sportart durch Anleitung von Snow - bzw. Skilehrern zu erlernen. Nach dem Pistenspaß stehen unsere Winterolympiade und ein abwechslungsreiches Abendprogramm an.

 

Datum: 05.02. - 11.02.2017
Wo: Vrchlabi (Tschechien)
Preis: 240,00 €
Alter: 10 - 17 Jahre

Anmeldung: sportjugend.unstrut.hainich@gmail.com

Flyer Skifreizeit 2017
Flyer_Ski_2017.pdf
PDF-Dokument [169.8 KB]
Anmeldeformular Skifreizeit 2017
Elternerklärung für Winterfreizeit 2017.[...]
PDF-Dokument [185.2 KB]

Betriebliche Gesundheitsförderung

Wir möchten alle interessierten Sportvereine und Unternehmen zu einer

Informationsveranstaltung am 12.01.2017 um 18:00 Uhr im Sporthotel Mühlhausen einladen:

„Betriebliche Gesundheitsförderung – Der Verein als Gesundheitspartner“

 

Durch die Änderung des Präventionsgesetzes im Jahr 2015 entstanden neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Sportvereinen. Das Gesetz soll Grundlage sein, damit auch Unternehmen Prävention und Gesundheitsförderung kostenneutral unterstützen können.

Eingeladen sind Vertreter der Sportvereine und Unternehmen unseres Kreises, um neben der gemeinsamen Information auch einen Austausch untereinander anzustoßen.

 

Referent:

Peter Sommer, Inklusionslotse beim Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e.V.

          Alles Gute für 2017!

Liebe Sportfreunde*innen, liebe Freunde des Sports, werte  Netzwerkpartner,

 

danke für die geleistete Arbeit, für die Begeisterung für den Sport und die gute Zusammenarbeit. 

Danke an alle Vorstände der Sportvereine des Kreises für ihr unermüdliches Wirken.

Danke an die Mitarbeiter der Geschäftsstelle und die Mitglieder des Vorstandes des Kreissportbundes.

Ich wünsche allen für das Jahr 2017 beste Gesundheit

und viel Erfolg bei der Umsetzung ihrer Wünsche und Visionen.

 

                                       

Kerstin Wagner-Hohage

Vorsitzende des KSB UH

 

Aktueller Infobrief
Anschreiben September.pdf
PDF-Dokument [289.2 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kreissportbund Unstrut-Hainich