Kreissportbund Unstrut-Hainich
Kreissportbund Unstrut-Hainich

Wir begrüßen Sie auf den Seiten des Kreissportbundes Unstrut-Hainich

Große Trauer um Karl-Heinz Schütz

Bollstedt. Ein großes Sportler-Herz hat zu schlagen aufgehört. Der Kreissportbund Unstrut-Hainich (KSB) und die gesamte Sport-Familie des Landkreises sind in tiefer Trauer um den Bollstedter Karl-Heinz Schütz, der am 1. Juli im Alter von 70 Jahren nach langer, schwerer Krankheit verstorben ist.

„Unser Mitgefühl und unsere Anteilnahme in diesen schweren Stunden gelten seiner Frau Margitta und seiner Familie. Der Vorstand des Kreissportbundes ist bestürzt; wir haben einen guten Freund und tatkräftigen Mitstreiter verloren. Karl-Heinz hinterlässt im Vorstand eine Lücke, die sich kaum schließen lässt. Wir werden sein Andenken in größten Ehren halten“, erklärt KSB-Vorsitzender Thomas Stecher. Auf der jüngsten Vorstandssitzung wurden, neben einer Schweigeminute, viele – vor allem – schöne Erinnerungen an den Bollstedter geteilt.

Erst auf dem Kreissporttag 2021 war Schütz, der lange Jahre den Vorsitz im Kreisfußball-Ausschuss Eichsfeld/Unstrut-Hainich (KFA), Posten im Thüringer Fußball-Verband (TFV) sowie den Vorsitz beim SV Blau-Weiß Mühlhausen 1951 e.V. inne hatte, erneut in den KSB-Vorstand gewählt worden. Zudem wurde er mit der Johann-Christoph-Friedrich-GutsMuths-Ehrenplakette in Gold ausgezeichnet.

In der Laudatio Schütz‘ zu Ehren heißt es: Obgleich sein Herz laut und stark für den Fußball schlägt, ist Karl-Heinz Schütz ein wahrer sportlicher „Tausendsassa“. Über Jahrzehnte führte er als Vorsitzender die Geschicke des SV Blau-Weiß 1951 e.V., der sich mit seiner erfolgreichen Tischtennis-Abteilung im freundschaftlichen Schatten des Post SV zur zweiten Kraft in der Tischtennis-Hochburg Mühlhausen entwickelt hat. Zudem etablierte sich eine junge Bogensportgemeinschaft, auch für die "alten Eisenbieger" blieb Blau-Weiß ein sicherer Heimathafen. Neben den zahllosen ehrenamtlichen Stunden in seinem Verein engagiert sich Karl-Heinz Schütz nach wie vor federführend in leitender Funktion im Kreisfußball-Ausschuss Eichsfeld/Unstrut-Hainich und in den Gremien des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV). Auch seiner umsichtigen Moderation war es zu verdanken, dass die Vereinigung der Fußball-Kreise Eichsfeld und Unstrut-Hainich gelungen ist; eine Liebeshochzeit war es gewiss nicht. Dank seiner Erfahrung, seiner ruhigen, sachlichen, doch stets bestimmten Art ist Karl-Heinz Schütz außerdem seit vielen Jahren unverzichtbares Mitglied im Vorstand des KSB. Gibt es etwas anzupacken, steht der Bollstedter stets mit Rat und vor allem mit Tat bereit.

Der KSB-Vorstand entrichtet der gesamten Familie Schütz, seinen zahlreichen Freunden, den Gremien und Vereinen aufrichtige Beileidsbekundungen. Dem Wunsch der Familie, die Beerdigung und die Trauerfeier im engsten Kreis stattfinden zu lassen, wird natürlich entsprochen. „Wir werden unserem Freund Karl-Heinz separat einen letzten Gruß übersenden. Zunächst aber wünschen wir seiner Frau und den Angehörigen von Herzen alle notwenige Kraft“, so Thomas Stecher.

Unterstützung für Geflüchtete

Auch an uns im Unstrut-Hainich-Kreis geht der Krieg in der Ukraine nicht spurlos vorbei. Inzwischen sind über 500 geflüchtete Menschen in unserem Landkreis von Bickenriede bis Herbsleben untergekommen. Sie werden vorwiegend von privaten Initiativen beherbergt und betreut. Mittlerweile gehen die ersten Mädchen und Jungen in einen KIGA oder eine Schule. Auch im sportlichen Bereich gab es bereits erste Angebote. Unser Mitarbeiter für Integration, Markus Fromm, ist hierfür der Ansprechpartner. Wenn ihr Unterstützung und Hilfe bei der Kontaktaufnahme zu den Ukrainern in euerm Ort braucht oder Fragen habt zur Versicherung, Ausstattung und finanzieller Förderung, dann wendet euch an integration@ksb-unstrut-hainich.de bzw. meldet euch unter 03601/428251.
 
Weitere nützliche Infos gibt es auf der Homepage des LSB weiter

Geschäftsstelle geschlossen

WErte Sportfreunde*innen,

 

die Geschäftsstelle ist vom 9. bis einschließlich 18. April 2022 urlaubsbedingt geschlossen. Dringende Anfragen bitte per Email senden, diese werden vom Vorstand regelmäßig abgerufen.

Der Kreissportbund besetzt zum 1.6.2022 die Stelle Vereinsberater*in

Stellenausschreibung
Stellenausschreibung VereinsberaterIn UH[...]
PDF-Dokument [106.4 KB]

Weitere Lockerungen ab 19. März 2022

Mit der Verkündung der aktualisierten Verordnung lockert Thüringen die Infektionsschutzmaßnahmen für den organisierten Sport und ermöglicht damit Sport fast im Normalbetrieb. Folgende Regeln gelten in der Übergangsphase vom 19. März 2022 bis zum 2. April 2022:

§ 20 Organisierter Sportbetrieb

  • Keine Zugangsbeschränkungen für Sporttreibende;
  • Bei der Durchführung des organisierten Sportbetriebs ist die Anwendung der jeweiligen vereins- und sportartspezifischen Hygienekonzepte sicherzustellen. Anlagenspezifische Infektionsschutzanforderungen des Trägers der Sportanlage sind zusätzlich zu beachten.
  • gilt auch für Abschluss- und Eignungsprüfungen, Lehrgänge für die Aus- und Fortbildung sowie die nach dem Vereinsrecht notwendigen Zusammenkünfte.
     

§ 18 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 Durchführung von Sportveranstaltungen mit Zuschauern 

  • Für Zuschauerinnen und Zuschauer von Sportveranstaltungen gelten im Innenbereich 3G-Zugangsbeschränkungen.
  • Die Anzeigepflicht für Sportveranstaltungen beim örtlichen Gesundheitsamt entfällt.

Lockerungen ab 1. März 2022

Mit der Neufassung der Thüringer Infektionsschutz-Verordnung haben sich auch für den organisierten Sport Lockerungen ergeben. So ist Sport im Freien wieder fast im Normalbetrieb möglich. Außer dem Vorhalten eines Infektionsschutzkonzeptes ist der Trainings- und Wettkampfbetrieb ohne Einschränkungen möglich. Für Zuschauer gelten noch Zugangsregelungen (wie für alle Veranstaltungen). Beachten Sie zudem regionale Allgemeinverfügungen. Für den Sport im innenraum gelten je nach Ampelstufe 2G- bzw. 3G-Regelungen:

Basisstufe

Sporttreibende

  • 3G in geschlossenen Räumen, im Außenbereich kein Nachweis erforderlich

Zuschauerinnen und Zuschauer

  • innen: max 6.000 bzw. 60% der Kapazität (bis 500 3G, >500 2G+)

  • außen: max. 25.000 bzw. 75% der Kapazität (bis 500 Maskenpflicht, >500 2G)

Infektionsstufe

Sporttreibende

  • 2G in geschlossenen Räumen (Ausnahme: 3G für Kinder und Jugendliche bis 18 und Profi- und Kadersportler*innen); im Außenbereich kein Nachweis erforderlich.

Zuschauerinnen und Zuschauer

  • innen: max. 6.000 bzw. 40 % der Kapazität (bis 500 2G, >500 2G+)

  • außen: max. 25.000 bzw. 60% der Kapazität (bis 500 3G, >500 2G)

Details 

Aktuelle Regelungen in Warnstufe 2

Das Landratsamt Unstrut-Hainich hat am 6.2.2022 eine neue Allgemeinverfügung erlassen, die sich an den thüringenweiten Regelungen orientiert. Am heutigen Tag (8.2.2022) hat das Sportministerium die Corona-Regelungen für den organisierten Sport angepasst.

 

Wir befinden uns aktuell in der Warnstufe 2:

 

Organisierter Sport Erwachsene

  • innen: 2G (geimpft oder genesen)
  • außen: 3G (geimpft oder genesen, wobei ein Selbsttest unter Aufsicht ausreicht)

Für alle anderen Personen gelten die Regelungen der Warnstufe 3 (inklusive Ausnahmen Kinder- und Jugendsport sowie im Leistungssport).

 

Sportveranstaltungen

Sportveranstaltungen mit Zuschauern sind mindestens zehn Tage im Voraus bei der zuständigen Behörde anzuzeigen (entfällt für regelmäßig wiederkehrende, gleichartige Sportveranstaltungen, z. B. Spielbetrieb in einer Liga). Es gelten folgende Zugangsbeschränkungen und Obergrenzen:

  • innen: 2G (geimpft oder genesen)

vorhandene Zuschauerkapazität darf zu 50 % ausgelastet werden

maximal 1.000 Zuschauer 

  • außen: 2G (geimpft oder genesen)

vorhandene Zuschauerkapazität darf zu 75 % ausgelastet werden

maximal  2.000 Zuschauer zugelassen

 

Weitere Informationen

Allgemeinverfügung UHK 6.2.2022
av_uhk_06.02.2022.pdf
PDF-Dokument [290.2 KB]

Start der Mitgliederbestandserhebung

Wie viele Mitglieder vereint die Thüringer Sportfamilie im Jahr 2022? Die Antwort bringt die Bestandserhebung im Zeitraum vom 1. Dezember 2021 bis 31. Januar 2022. Notwendig ist diese Statistik unter anderem, um den Schutz der Sportversicherung für die Mitglieder abzudecken und um die Vereinsförderungen zu berechnen. In der zentralen Online-Datenbank sind die bereits erfassten Vereins-und Lizenzdaten zu prüfen bzw. zu aktualisieren, neue Mitgliederdaten zu melden und der Antrag für die Vereinsförderung 2022 online zu stellen.

Im Onlineportal ist ein Erklärvideo zur Bearbeitung der Mitgliederzahlen eingestellt. Detailierte Informationen stellt der LSB Thüringen auf seiner Homepage bereit.

Vereinsinfo BE 2022
Vereinsinfo BE 2022.pdf
PDF-Dokument [128.1 KB]
Checkliste BE 2022
Checkliste_Bestandserhebung_2022.pdf
PDF-Dokument [541.3 KB]
Exceltabelle Mitgliedererfassung
Mitgliederliste__CSV_.csv
Comma Separated Value-Datei [164 Bytes]
Checkliste Vereinsförderung 2022
Checkliste_Vereinsförderung_2022.pdf
PDF-Dokument [424.5 KB]

Aktuelle Regelungen für den Sport in Thüringen

Thüringen hat nochmals Corona-Verschärfungen beschlossen – diese betreffen auch den Sport. Daraufhin hat das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport am 26. November 2021 eine aktualisierte Allgemeinverfügung erlassen.

Die Allgemeinverfügung des Landkreises ist hingegen außerkraftgetreten, sodass für den UH-Kreis keine besonderen Regelungen gelten.

Wir verweisen auf die ausführlichen Informationen des LSB Thüringen.

Übersicht Regelungen Thüringer Sport
Sportregelungen_ab_26._November_2021.pdf
PDF-Dokument [71.8 KB]

Erreichbarkeit im Homeoffice

Aufgrund der aktuellen Pandemielage und der entsprechend geltenden Bestimmungen sind wir derzeit hauptsächlich im Homeoffice. Telefonisch erreichbar sind wir unter 0175 6610399.

Dieter Elbert erhält Platin-Ehrung

Der Ehrenvorsitzende des Kreissportbundes Unstrut-Hainich e.V. wird auf dem Landessporttag in Erfurt mit der höchsten LSB-Auszeichnung bedacht

 

Erfurt. „Die Überraschung ist euch wirklich gelungen. Ich habe mich schon gewundert, warum ich als Ehrenvorsitzender unbedingt mit zum Landessporttag nach Erfurt muss“, sagte Dieter Elbert in seiner gewohnt humorvollen Art. Wenige Minuten zuvor noch hatte der passionierte Rennsteigläufer – völlig untypisch für ihn – etwas mit seiner Fassung ringen müssen. Schließlich wurde der Mühlhäuser auf dem 11. Landessporttag des Landessportbundes Thüringen e.V. (LSB) im Parksaal des Erfurter Steigerwaldstadions die höchst mögliche Auszeichnung zuteil. Für sein beispielhaftes, ehrenamtliches Wirken für den Sport erhielt Elbert aus den Händen von Prof. Dr. Stefan Hügel, dem alten und neuen LSB-Präsidenten, die Johann-Christoph-Friedrich-GuthsMuths-Ehrenplakette in Platin. Elbert war von 1993 bis 2016 und nochmals von 2019 bis 2021 Vorsitzender des Kreissportbundes Unstrut-Hainich e.V. (KSB) gewesen; die GutsMuths-Plakette in Gold hatte er bereits 2003 erhalten.

„Ohne Dieter Elbert wäre der KSB Unstrut-Hainich nicht der, der er heute ist und der Thüringer Sportfamilie würde ein echter Charakterkopf fehlen“, riss Thomas Stecher in seiner kurzen Laudatio auf seinen Vorgänger an. „Der gesamte KSB-Vorstand und auch alle beim LSB haben es geschafft, lange Zeit dicht zu halten. Das war eine tolle Überraschung mit einer hoch verdienten Auszeichnung. Der Sport im Unstrut-Hainich-Kreis hat Dieter Elbert sehr viel zu verdanken“, erklärte Stecher.

In der Begründung durch den KSB für die Auszeichnung heißt es weiterhin:

„Hätte der Unstrut-Hainich-Kreis den Posten des Sportministers zu vergeben, würde an Dieter Elbert mit Sicherheit kein Weg vorbeiführen. So genießt er aber mindestens den Ruf eines ‚Klassikers‘. Zwischen 1993 und 2012 war der passionierte Läufer, dessen breitgefächertes sportliches Fachwissen immer wieder verblüfft, Vorsitzender und prägende Figur des Kreissportbundes Unstrut-Hainich. Die Ernennung zum Ehrenvorsitzenden war quasi unumgänglich. Bestes Beispiel: Als Jahre später ‚sein‘ KSB in unruhige Fahrwasser geraten sollte, zögerte Elbert nicht, kehrte als Chef in die gewohnte Verantwortung zurück und hatte maßgeblichen Anteil am Meistern der Krisensituation. Seine Zuneigung gehört dem Sport, seine Liebe aber (neben seiner Frau) dem Laufen. Ob in seiner eigenen Laufgruppe, die er seit den 80er Jahren liebevoll und fachmännisch umsorgt, als Unterstützer für den Mühlhäuser Altstadtlauf (in der Vorbereitung und als Begleiter auf dem Rad) oder für seine absolute Herzensangelegenheit, den Rennsteiglauf – das Laufen ist (s)ein Lebenselixier. Seit 1977 nimmt Dieter Elbert aktiv am Rennsteiglauf teil, seit 1988 organisiert er Bustouren für Laufgruppen auf den Rennsteig. Meckert so mancher über schlechtes Wetter beim Laufen oder gibt sich gar als reiner Hallensportler zu erkennen, neckt dies Elberts feinen, stets ein wenig angespitzten Humor; in keinem Fall ist er um einen würdigen Spruch verlegen. Auf der anderen Seite zeichnen seine ruhige Art, seine Gewissenhaftigkeit, seine Ehrlichkeit, sein aufrichtiger Charakter sowie sein schier unergründlicher Erfahrungsschatz den Umgang mit seinen Mitmenschen aus. Elbert lebt Laufen, lebt Ehrenamt, lebt Sport und lebt das Miteinander. Obgleich Auszeichnungen und Ehrungen weder Antrieb, noch Motivation für den Mühlhäuser sind, der ‚ganz nebenbei‘ in der SG Aufbau Mühlhausen das Schatzmeisteramt innehat, so ist doch der ‚Ritterschlag‘ die Würdigung eines selten erreichten sportlichen Lebenswerks.“

Foto: Thomas Stecher

Arbeit im Projekt "Integration durch Sport" weiterhin erfolgreich

Foto: Markus Fromm

Auch in diesem Jahr lief unser Projekt „Integration durch Sport“ trotz der Corona-Umstände sehr erfolgreich. Unser Mitarbeiter Markus Fromm konnte viele Vereine in ihrer Arbeit unterstützen und eigene Aktionen durchführen. Darunter das spaßige Sportfest in Mühlhausen am 31.07. in Mühlhausen und der Schlotheimer Streetsoccer-Cup am 02.10. In Zusammenarbeit mit Spirit of Football aus Erfurt konnten regelmäßige Fußballtrainings für Kinder aus Flüchtlingsfamilien und mit deutschen Jugendlichen angeboten werden. Finanziell gefördert haben wir in diesem Jahr 11 Vereine: SV Fortuna Körner, JFC Unstrut Eagles, FC Union Mühlhausen, SV 1899 Mühlhausen, Boxclub Mühlhausen, Bewegung pro Gesundheit, SV Empor Bad Langensalza, FSV Preußen Bad Langensalza, Post SV Mühlhausen, SG Ammern, Soccer City. Vom LSB Thüringen erhielten zudem Unterstützung der SV Blau-Weiß Mühlhausen sowie JFL Schlotheim. Unser gemeinsames Ziel ist es weiterhin, die vielen Nationalitäten in unserem Landkreis zusammenzubringen und über den Sport Vorurteile abzubauen. Wir wollen Bewegung und Begegnung fördern und sagen Danke an unsere Integrationsvereine für ihr wichtiges soziales Engagement!

Weitere Einschränkungen für den Sport beschlossen - Neue Allgemeinverfügung des Landkreises gültig vom 19. bis 24.11.2021

Die Thüringer Landesregierung hat am 16.11.2021 weitere Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung beschlossen. Auch den Sport wird in einigen Bereichen die 2G-Regelung treffen. Der Kinder- und Jugendsport ist nach derzeitigem Stand aber ausgeschlossen.

Der Landrat hat eine neue Allgemeinverfügung erlassen, die vom 19. - 24.11.2021 gilt. Darin ist die 2G-Regelung für die die Teilnahme an Sportangeboten (Training der Vereine) auch im Innen- und Außenbereich sowie den Besuch von Sportveranstaltungen im Innen- und Außenbereich  festgeschrieben.

Kinder- und Jugendliche, die in der Schule am Testregime teilnehmen und noch nicht eingeschulte Kinder sind von der 2G-Regelung ausgenommen.

Personen, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen dürfen (durch ein ärztliches Attest bestätigt), können nach Vorlage eines negativen Testergebnisses (nicht älter als 24h) an den Veranstaltungen teilnehmen.

UH Allgemeinverfügung 19. - 24.11.2021
av_uhk_17.11.2021.pdf
PDF-Dokument [326.4 KB]

Skilager 2022

In den Winterferien 2022 wollen wir wieder Bergluft schnuppern! Unser Skilager ist der ideale Weg für ski- und snowboardbegeisterte Jugendliche, um neue Freundschaften zu schließen, erste Meter auf den Brettern zu meistern und bestens präparierte Piste zu genießen. Einfach die Anmeldeformulare ausfüllen und per Email oder Post an uns zurück senden!

 

 

Formular 1: Anmeldeunterlagen Skifreizeit
Elternerklärung für Winterfreizeit 2022.[...]
PDF-Dokument [71.8 KB]
Formular 2: Fotoerlaubnis Skifrizeit
Fotoerlaubnis_Ski_2022.pdf
PDF-Dokument [90.0 KB]
Datenschutzerklärung
Datenschutzerklärung_Ski.pdf
PDF-Dokument [80.6 KB]

Warnstufe 3 im UH-Kreis

Seit dem 4.11.2021 gilt im UH-Kreis die Warnstufe 3. Damit gilt die 3G-Regelung nun für den gesamten Sportbereich im Innen- und Außenbereich.

Generell von der Testpflicht befreit sind Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres und alle noch nicht eingeschulten Kinder. Als getestet gelten Kinder und Jugendliche, die (im Hort oder ab der kommenden Woche wieder regulär) am Testregime der Schule teilnehmen.

Bei Veranstaltungen mit Zuschauern gilt die Allgemeinverfügung des Landkreises.

Neue Allgemeinverfügung des Landkreises

Der Landkreis hat am 28.10.2021 eine neue Allgemeinverfügung erlassen. Wesentliche Änderungen für den Sport gibt es bei Veranstaltungensanmeldungen:

öffentliche Veranstaltungen in geschlossenen Räumen mit mehr als 250 Teilnehmenden und im Außenbereich mit mehr als 500 Teilnehmenden sind nur auf Antrag und Erlaubnis zulässig. Der Antrag muss spätestens 10 Werktage vor der Veranstaltung gestellt werden. Wird die Veranstaltung unter 3G-Plus oder 2G Vorraussetzungen durchgeführt, entfällt diese Anforderung.

av_uhk_28.10.2021.pdf
PDF-Dokument [301.9 KB]

Seniorenschwimmfest abgesagt

Unter dem Eindruck der erhöhten Warnstufe und nach Rücksprache mit den beiteiligten Partnern haben wir uns leider entschieden, dass Seniorenschwimmfest am 8.11.2021 abzusagen. Bleibt gesund!

Warnstufe 2: Auswirkungen für den Sport

Seit dem 22.10.2021 befindet sich der UH-Kreis in der Warnstufe 2. Dies bedingt die Ausweitung der 3G-Regelung auf die beteiligten Aktiven bei Kontaktsportarten im Außenbereich (Spieler*innen, Trainer*innen, Offizielle).

Des Weiteren unterliegen die Schüler*innen in den Ferien nicht mehr dem Testregime der Schulen, fallen aber weiterhin unter die 3G-Regelungen.

Das bedeutetet, dass die Schüler*innen nun vor dem Vereinssport (Training/ Wettkampf) getestet werden müssen, wenn sie nicht geimpft oder genesen sind.

Nach Absprache mit dem Gesundheitsamt und in Erwartung einer finalen Rückmeldung des zuständigen Ministeriums empfehlen wir – ähnlich wie in den Schulen – die Schüler*innen zweimal wöchentlich zu testen.

Bei ungeimpften / nicht genesenen Erwachsenen ist dies weiterhin vor jedem Training /Wettkampf notwendig.

Aktualisierung: UH-Kreis in Warnstufe 1, 3G-Regelung im Innensportbereich

Mit dem Wechsel in die Warnstufe 1 (gelb) hat das Landratsamt am 28.9.2021 eine neue Allgemeinverfügung erlassen und den organisierten Sportbetrieb im Innenbereichvon der 3G-Regelung ausgenommen. Übergeordnet gilt aber die Verfügung des Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (§10).
Dort ist die 3G-Regelung für den Sportbetrieb im Innenbereich ab 6 Jahren gefordert; dies gilt für Training und Wettkämpfe.
Wir wissen, dass dies besonders für den Kindersport einen erheblichen Aufwand bedeutet, weisen aber ausdrücklich darauf hin, dass die Vereine gesetzlich dazu verpflichtet sind, diese Regelungen ab heute umzusetzen.

Werden die Schüler*innen aber an der Schule regelmäßig getestet, ist dies ausreichend.

Wie bisher gilt auch weiterhin, die Kontaktnachverfolgung sicher zu stellen.

Grafik Warnstufen
Hinweise_Sportbetrieb_mit_Warnstufen.pdf
PDF-Dokument [112.9 KB]
TMBJS Allgemeinverfügung
2021-09-03_TMBJS-Allgemeinverfuegung_Kit[...]
PDF-Dokument [189.7 KB]
av_uhk_stufe_1_28.09.2021.pdf
PDF-Dokument [296.9 KB]

Thomas Stecher neuer Vorsitzender des Kreissportbundes

Am 10. September 2021 wurde auf dem Kreissporttag der Vorstand des Kreissportbundes gewählt, folgende Sportfreunde*innen werden den Kreissportbund in den kommenden Jahren führen:

 

Vorsitzender:    Thomas Stecher (Post SV Mühlhausen)

Stellvertreter:   Jens Nölker (SV Blau-Weiß ’51 Mühlhausen)

                          Diana Worch (Bewegung pro Gesundheit)

Schatzmeister:   Stephan Mayer (VfB Thomas-Müntzer Mühlhausen)

Seniorensportbeauftragter: Frank Meyer (VfL Hüpstedt)

Frauensportbeauftragte: Mandy Göbel (SV 1833 Langula)

Beisitzer:           Karl-Heinz Schütz (Blau-Weiß ‘51 Weinbergen)

                          Robin Arnold (VfB Thomas-Müntzer Mühlhausen)

Vorsitzender der Kreissportjugend: Marko Wartmann (BSV Großvargula)

 

Zu Kassenprüfern wurden Marlen Wolf (SG Bickenriede), Kay Göthling (Horsmarer SV) und Hagen Gräfe (Kirchheilinger SV 90) gewählt.

Herzlichen Glückwunsch und viel Schaffenskraft!

 

Mit dieser Wahl wurde Dieter Elbert wieder in den Ehrenvorsitz verabschiedet – Danke für dein Engagement, mit dem du den Kreissportbund in den vergangenen zwei Jahren durch schwierige Fahrwasser geleitet hast.

Artikel Kreissporttag TA Mühlhausen vom 13.9.2021
TA_MUHLHAUSEN_20210913.pdf
PDF-Dokument [233.4 KB]

Kreissportjugend wählt neuen Vorstand

Auf dem Kreisjugendtag am 9.9.2021 im Foyer der Stadthalle Bad Langensalza wurde Marko Wartmann (BSV 1920 Großvargula) abermals als Vorsitzender der Kreissportjugend Unstrut-Hainich bestätigt. Auch weitere Vorstandsmitglieder wurden in ihrem Amt bestätigt:

Steven Flock (SV Fortuna 49 Körner) - Stellvertretender Vorsitzender

Christian Rudolph (SV Creaton Großengottern) - Kassenwart

Vivien Eckstädt (SV Creaton Großengottern) - Beisitzerin

Martina Dorenwendt (Rehasportverein Mühlhausen) - Beisitzerin

Mit Richard Lorenz (FSV Preußen 1996 Bad Langensalza) wurde ein neuer Jugendsprecher in den Vorstand gewählt. Ann-Sophie Groß wurde nach  zwei erfolgreichen Legislaturen aus dem Vorstand verabschiedet. Wir wünschen dir bei deinen zukünftigen Aufgaben viel Erfolg!

 

Nach den Berichten des Vorstandes gaben Jeanette Schilling und Julia Dombrowski von der Thüringer Sportjugend Einblick in die Arbeit unseres Dachverbandes und stellten das Projekt Junges Engagement im Sport in Thüringen (JETST) vor. Eine lockere Gsprächsrunde rundete einen informativen Kreisjugendtag ab.

Klaus Oppel mit der GutsMuths-Ehrenplakette in Gold ausgezeichnet

Anlässlich seines 75. Geburtstages und als Anerkennung für seine hochgeschätzten Verdienste wurde Klaus Oppel, der äußerst engagierte stellvertretende Vorsitzende des FSV 1996 Preußen Bad Langensalza und ehemalige Vereinsberater des Kreissportbundes mit der Guts-Muths-Plakette in Gold des Landessportbundes Thüringen ausgezeichnet.
Herzlichen Glückwunsch Klaus, weiterhin Gesundheit und viel Schaffenskraft!

Bildungsspecial des LSB Thüringen

Die Corona-Pandemie ließ zahlreiche Bildungsangebote ausfallen, darunter den Thüringer Sportkongress. Um dem Bedarf an Lizenzver­längerungsangeboten gerecht zu werden, bietet der LSB Thüringen im Herbst ein großes Bildungsspecial mit verschiedens­ten Themen in Sportpraxis sowie Vereinsmanage­ment an.

Weitere Informationen

Stellenausschreibung

Beim Kreissportbund Unstrut-Hainich e.V. ist ab 1. Oktober 2021 die Stelle Vereinsberater/-in (m/w/d) neu zu besetzen.

Kreissporttag am 10.9.2021

Am Freitag, den 10.09.2021 findet im Puschkinhaus Mühlhausen der Kreissporttag des Kreissportbundes Unstrut-Hainich statt. Auf dieser Mitgliederversammlung stehen auch turnusmäßige Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Wir freuen uns auf eure Teilnahme!

Aktuelle Thüringer Verordnung - Sport im Unstrut-Hainich-Kreis

Im Unstrut-Hainich-Kreis greifen aktuell die Regelungen für die Inzidenz unter 35:

  • Durchführung des organisierten Sportbetriebs ohne Personenbeschränkung (Indoor und Outdoor)
  • keine Testpflicht (weder Indoor noch Outdoor)
  • Kontaktnachverfolgung außen fällt weg, in geschlossenen Räumen bleibt sie Pflicht (Führen einer Teilnehmerliste oder über eine App)
  • Sportveranstaltungen mit Zuschauenden müssen der zuständigen Gesundheitsbehörde mindestens fünf Werktage vorher angezeigt werden (Wer veranstaltet wo mit wie vielen zu erwartenden Personen? Gibt es ein Hygienekonzept?)
  • Sportveranstaltungen mit mehr als 500 Teilnehmenden innen oder mehr als 1000 Teilnehmenden außen müssen bei der zuständigen Gesundheitsbehörde mindestens 10 Werktage vorher angemeldet werden
  • Mitgliederversammlungen (nicht-öffentlich) müssen der zuständigen Gesundheitsbehörde fünf Werktage vorher angezeigt werden, wenn mehr als 30 Teilnehmende innen oder mehr als 70 Teilnehmende außen zusammenkommen (Wer veranstaltet wo mit wie vielen zu erwartenden Personen? Gibt es ein Hygienekonzept?)

Liegt die Inzidenz in Ihrem Landkreis beziehungsweise Ihrer kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen (einschließlich Sonntag) über 35, dann gelten für den übernächsten Tag die Regelungen der Inzidenzstufe 35-50.

 

Die Benutzung von Duschen und Umkleiden sind bei einer regionalen Inzidenz unter 50 nicht untersagt, müssen aber seitens der Träger der Sportstätten freigeben sein. Es sollte weiterhin Abstand gehalten und die Kontakte bestmöglich minimiert werden. Auch das Tragen eines Mundschutzes in Umkleiden ist empfehlenswert. Die Benutzung und deren Bedingungen dazu sollten im Infektionsschutzkonzept geregelt sein.

Weitere Informationen

Ferien auf der Feuerkuppe

In den Sommerferien plant die Kreissportjugend Unstrut-Hainich wieder eine Ferienfreizeit, in diesem Jahr auf der Feuerkuppe.

Flyer Ferien KSJ UH
Flyer FFZ.pdf
PDF-Dokument [484.8 KB]
Anmeldeformular Ferien KSJ UH
Anmeldeformular_Sommer_2021.pdf
PDF-Dokument [74.6 KB]

Neues Vereinsmobil für die Sportvereine

Dank der Sparkassenstiftung Mühlhausen, welche die Leasingraten in den kommenden zwei Jahren mit fast 11.000 € finanziert, steht dem Kreissportbund Unstrut-Hainich und den Sportvereinen wieder ein Kleinbus zur Verfügung. Der 9-Sitzer (8 + Fahrer) kann zu den in der Nutzungsvereinbarung aufgeführten Konditionen für Wettkampf- und Trainingsfahrten oder Vereinsausflüge und Ferienprogramme genutzt werden. Terminanfragen koordiniert die Geschäftsstelle.

Nutzungsvereinbarung Vereinsmobil
Nutzungsvereinbarung Vereinsmobil 2021.p[...]
PDF-Dokument [69.3 KB]

Neuer Termin Grundlagenlehrgang

Der Grundlagenlehrgang im blended-learning Format (Online-Module + Präsenztag) ist neu terminiert:

 

22.06.2021 19:30 Uhr Online-Seminar (Einführung Onlineportal)

 

23.6. bis 13.07.2021 Online-Phase mit Aufgabenbearbeitung

 

17.7.2021 Präsenztag (Georgii-Halle Mühlhausen)

 

17. - 28.7.2021 Bearbeitung der Prüfungsfragen

 

Die Anmeldung erfolgt über die Bildungsdatenbank des LSB:

Anmeldung, Details

Lockerungen im Sport ab 2. Juni 2021

Mit der mit der geänderten Thüringer SARS-CoV-2 Infektionsschutz-Maßnahmenverordnung erwarten den organisierten Sport in Thüringen deutliche Lockerungen.

Diese Lockerungen sind abhängig von der Inzidenz im jeweiligen Kreis. Derzeit befinden wir uns im Unstrut-Hainich-Kreis weiterhin in der Stufe Gelb II (50 bis 100). Nach 5 WERKTAGEN unter einer Inzidenz von 50 greift am übernächsten Tag die Stufe Gelb I (35 bis 50). Die entsprechenden Zahlen veröffentlicht das Landratsamt Unstrut-Hainich.

 

Damit ist Sport für Gruppen von bis zu 20 Personen im Freien möglich. Diese Zahl kann für Sportarten wie z.B. Fußball, in denen der Wettkampf zweier Mannschaften eine höhere Gruppengröße erfordert, überschritten werden. Der Hallensport ist untersagt, Ausnahmen gelten für den Schulsport und Profi-/Kadersportler*innen.

 

Für die Durchführung von Mitgliederversammlungen sind in der neuen Verordnung die Paragraphen 13 und 14 heranzuziehen.

Da wird uns im UH-Kreis momentan in der Stufe Gelb II (Inzidenz 50-100) befinden, greift §13 (2):

- Versammlungen nur unter freien Himmel möglich

- Erlaubnis zur Durchführung der Versammlung muss 10 Werktage vorher

  beim Gesundheitsamt beantragt werden

- Hygienekonzept

- Vorlage eines negativen Testergebnisses aller Teilnehmer*innen (oder

  Vorlage Nachweis 2 Wochen seit 2. Impfung / Bescheinigung Genesen

  nicht jünger als 28 Tage, nicht älter als 6 Monate)

In der Stufe Gelb I (Inzidenz 35 - 50) sind auch Versammlungen im Innenraum wieder möglich (§13 (3)). Die Nutzung von Umkleidekabinen / Duschräumen ist in der Verordnung nicht explizit benannt und ist mit dem Träger der Sportstätte entsprechend dessen Hygienekonzept abzustimmen.

Thüringer Verordnung gültig ab 2.6.2021
Lesefassung_ThuerSARS-CoV-2-IfS-MassnVO_[...]
PDF-Dokument [714.0 KB]

14.947 Mitglieder in den Sportvereinen im Unstrut-Hainich-Kreis

Mit der Auswertung der Bestandserhebung ist im Jahresverlauf 2020 ein Mitgliederrückgang um 3,3% in unseren Sportvereinen festzustellen. Massive Auswirkungen der Pandemie waren damit (noch) nicht zu verzeichnen. Darin sehen wir ein starkes Signal der Vereinskultur im Sport, verschließen aber nicht die Augen vor den Herausforderungen, die uns die Corona-Pandemie auch im Jahr 2021 bringt. Neben den Mitgliedern muss ein weiterer Fokus auf die Ehrenamtlichen in den Vereinen gelegt werden, um den Sportbetrieb – wenn er wieder in breiterem Umfang möglich ist – abzusichern und die vielfältigen Aufgaben in den Vereinen zu bewältigen.

Auswertung Bestandserhebung KSB UH
Auswertung_BE_2021_UH.pdf
PDF-Dokument [208.7 KB]
Auswertung Bestandserhebung LSB Thüringen
LSB Statistik 2021.pdf
PDF-Dokument [739.8 KB]

10.000 Schnelltests für Thüringer Sportvereine mit Kindern bis 14 Jahre

Der Landessportbund Thüringen vergibt kostenfrei insgesamt 10.000 Corona-Schnelltests an seine Sportvereine mit Kindern unter 14 Jahren, um die aktuelle Ausübung des Trainingsbetriebs zu unterstützen. Die Schnelltests können ab sofort unkompliziert beantragt werden. Vereine mit weniger als 50 Kindern und Jugendlichen unter 14 Jahre erhalten 20 Tests, größere Vereine mit mehr als 50 Kindern und Jugendlichen 40 Stück. Die Beantragung ist möglich, solange Tests vorhanden sind. Weitere Informationen

 

Antragsformular Schnelltests
Antrag_Schnelltest_LSB_Thueringen.pdf
PDF-Dokument [188.3 KB]
Förderrichtlinie Schnelltests
Förderrichtlinie_Schnelltests.pdf
PDF-Dokument [146.4 KB]

Thüringen erlaubt Sport für kleine Kindergruppen im Freien

Das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport hat am 29.4.2021 bekanntgegeben, dass ab sofort kontaktloser Sport für Kindergruppen im Freien erlaubt sind. Die aktuell gültige Verordnung findet ihr hier. Die Hauptpunkte sind demnach:

  • Erlaubt ist der kontaktlose Sportbetrieb von Kindern bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres in Gruppen von bis zu fünf Kindern unter freiem Himmel auf allen öffentlichen und nicht öffentlichen Sportanlagen sowie unter freiem Himmel außerhalb von Sportanlagen.
  • Der Sportbetrieb darf nur stattfinden, wenn die den Sportbetrieb anleitenden Personen vor Beginn des jeweiligen Sportbetriebs ein negatives Ergebnis eines Selbsttests, eines Antigenschnelltests oder eines PCR-Tests vorweisen können. Der Antigenschnelltest oder der PCR-Test dürfen zu Beginn des jeweiligen Sportbetriebs nicht länger als 24 Stunden zurückliegen.

 Weitere Informationen: LSB Thüringen

Was gilt für den Sportbetrieb im UH-Kreis?

Mit Veröffentlichung der Bundesnotbremse erreichen uns vermehrt Nachfragen zu den aktuellen Möglichkeiten für den organisierten Sport im Unstrut-Hainich-Kreis. Auch wenn die Bundesregelung zur Notbremse bei einer Inzidenz über 100 den Gruppensport für bis zu 5 Kinder bis 14 Jahre im Freien erlaubt, ist dies aktuell noch von der bis zum 9. Mai 2021 geltenden Thüringer Sonderverordnung untersagt:

In §35 der Sonderverordnung ist aufgeführt:

"Der Freizeitsport und der organisierte Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und nichtöffentlichen Sportanlagen sowie unter freiem Himmel außerhalb von Sportanlagen sind untersagt."

Ausgenommen sind Individualsport ohne Körperkontakt unter freiem Himmel, medizinisch notwendige Angebote der Rehabilitation sowie Profi- und Leistungssport.

Weitere Fragen werden auf der Sonderseite Corona des Landessportbundes beantwortet.

Gebührenbescheide Transparenzregister

Einige Vereine im UH-Kreis haben in den letzten Tagen Gebührenbescheide von der Bundesanzeiger Verlag GmbH erhalten, die das Transparenzregister führt.

Dazu die Informationen des Landessportbundes Thüringen:

 

Das Transparenzregister wurde von der Bundesregierung im Rahmen des Geldwäschegesetzes in Umsetzung der 4. Geldwäscherichtlinie der EU eingeführt. Das Geldwäschegesetz wurde nach Protest des DOSB dahingehend geändert, dass eine Anmeldung bzw. Eintragung durch die Vereine im Transparenzregister nicht erforderlich ist, wenn bereits eine Eintragung des Vereins im Vereinsregister vorliegt. 

Auch wenn eine Eintragungspflicht nun nicht mehr besteht, erhebt die Bundesanzeiger Verlag GmbH eine Gebühr für das Führen des Transparenzregisters

Die in den Bescheiden festgesetzte Gebühr in Höhe von 11,52 € für die Jahre 2018 bis 2020 (13,01 €, soweit für 2017 zusätzlich 1,25 € berechnet wird) sollte der Verein innerhalb der 3 Wochen-Frist zahlen. Nach aktueller Gesetzeslage besteht eine Pflicht zur Zahlung der Gebühren. Allerdings ist es möglich, eine Gebührenbefreiung zu beantragen seit dem Jahr 2020. Das gilt vor allem für die eingetragenen und gemeinnützigen Vereine. 

Der Antrag auf Gebührenbefreiung kann dem Gebührenbescheid zufolge nur über die Internetseite des Transparenzregisters gestellt werden. Dem Antrag wird der Vereinsregisterauszug und der Nachweis der Gemeinnützigkeit (KSt-Freistellungsbescheid oder Feststellungsbescheid nach § 60a AO) beizufügen sein.   

Die Gebührenbefreiung gilt dann ab 2021 für die Dauer der Gemeinnützigkeit. Eine rückwirkende Befreiung der Gebühren ist nicht möglich (§ 4 Transparenzregistergebührenverordnung). 

Der DOSB hat sich zur Klärung und für ein künftig abgestimmtes Vorgehen in dieser Sache an das zuständige Bundesfinanzministerium gewandt. Es wird in Kürze eine Antwort erwartet über die wir umgehend die Vereine informieren werden. Wir gehen davon aus, dass insbesondere zur Form der Gebührenbefreiung präzise Antworten gegeben werden. Insofern empfehlen wir mit der Antragstellung auf Gebührenbefreiung noch abzuwarten bis nähere Informationen vorliegen. 

Dem Einlegen eines Widerspruchs gegen den Gebührenbescheid räumt der Landessportbund Thüringen keine Erfolgsaussicht ein. 

Ansprechpartner im LSB Thüringen:  

Vorsicht: Fake-E-Mails vom DOSB

Achtung: Der DOSB informiert, dass aktuell wohl Fake-E-Mails an der Vereinsbasis ankommen und unter Vorspiegelung falscher Tatsachen und im Namen des DOSB die Antragsstellung zu Corona-Soforthilfen per Link suggerieren. Der Grund dafür liegt in einem Hacker-Angriff auf das IT-System des DOSB. Dieser ist in diesen Stunden damit beschäftigt, die Folgen desselben schnell wieder zu beheben. Diese E-Mails sind weder sachlich korrekt noch authentisch und werden nach jetziger Erkenntnis von der E-Mail-Adresse office@dosb.de versendet. Wir bitten alle Angeschriebenen um höchste Vorsicht, weil die Gefahr von „Trojanern“ nicht auszuschließen ist.

Bestandserhebung bis 31.Januar 2021

Wir möchten noch einmal erinnern, dass bis zum 31. Januar 2021 die Bestandsmeldung im Portal www.unser-sportverein.net zu erfolgen hat!

Auch der Antrag auf Vereinsförderung des Landessportbundes Thüringen muss online gestellt werden.

LSB befragt Sportvereine zu Auswirkungen der Pandemie - Ihre Erfahrungen sind wichtig

Die Covid-19-Pandemie hat den Sport auch in der aktuell 2. Welle leider wieder und voraussichtlich noch länger fest im Griff. Neben den Beschränkungen des Sportbetriebs mit den befürchteten Rückgängen beim Engagement Ehrenamtlicher und den Mitgliederzahlen erwartet der Landessportbund Thüringen zunehmende finanzielle Einbußen bei Vereinen und Verbänden. Um detaillierte Informationen zu erhalten, beteiligt sich der LSB an einer Vereinsbefragung. Die Online-Umfrage wurde am 6. Januar an alle 3.384 Thüringer Sportvereine per E-Mail versandt und läuft noch bis zum 30. Januar 2021. Um verlässliche Werte zu erhalten und um gemeinsam für die Unterstützung der Thüringer Sportfamilie zu kämpfen, ist eine hohe Teilnahme Voraussetzung. Details

Geschäftsstelle für Besuchsverkehr geschlossen

Werte Sportfreunde*innen,

 

die Geschäftsstelle des Kreissportbundes ist bis 10. Januar für den Besuchsverkehr geschlossen. Natürlich stehen wir unseren Mitgliedern als Ansprechpartner zur Seite.  Auch wenn mobil von zu Hause aus gearbeitet wird, sind die Mitarbeiter über die bekannten Telefonnummern zu erreichen.

 

Franziska Bachmann, Vereinsberaterin

03601 - 445 188 (Anrufe werden weitergeleitet)

0175 - 661 03 99

info@ksb-unstrut-hainich.de

 

Markus Fromm, Mitarbeiter Integration durch Sport

03601 - 428 251 (Anrufe werden weitergeleitet)

integration@ksb-unstrut-hainich.de

 

In dringenden Fällen können Beratungstermine vereinbart werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kreissportbund Unstrut-Hainich